Offenstall.de

Mit Schirm, Charme und Leckerli

Diese Überschrift soll natürlich eine Anspielung auf den Namen der alten britischen Serie "The Avengers" sein, unter der die Serie in Deutschland lief:

"Mit Schirm, Charme und Melone" - Wer erinnert sich noch daran? Lächelnd

Aber Schirme und vergleichbare Dinge sind für Pferde häufig eine große Herausforderung! So ein Teil macht beim Aus- und Einklappen unheimliche Geräusche, man bekommt es über den Kopf gehalten und ein Pferd kann einen Gegenstand in der Position hinten-oben aufgrund seines Sehapparates nicht gut erkennen - Es könnte also gefährlich sein! Eine Freundin besaß ein Pferd, das in der Box lag und schlief, als wegen starkem Regen jemand hastig in den Stall gelaufen kam, die Tür aufriss und sogleich kräftig und geräuschvoll seine nassen Schirm ausschüttelte. Das unvermittelt aus dem Schlaf aufgeschreckte Pferd hat sich dadurch derartig stark und nachhaltig erschreckt, dass es danach nie mehr mit einem offenen Regenschirm konfrontiert werden konnte! Unsere Pferde haben zum Glück niemals einen "Schirmschock" erlitten, wie die folgenden Bilder zeigen. Vielmehr wird auch ein Schirm mit Neugier und Interesse untersucht und es ist auch kein Zaumzeug oder anderes Material nötig, damit die Pferde ruhig und gelassen stehen bleiben.

 Zara II

Unsere Pferde bleiben dabei so gelassen, dass man es problemlos wagen kann sich ohne Sattel mit Schirm auf sie zu setzen!

Zara II

 

Zayana

 Man schaut sich die Sache interessiert an und sieht dann keinen Grund sich deswegen aufzuregen...

Zayana

...auch nicht in Kombination mit anderen Herausforderungen!

 Zayana

 

Zara's Legolas

So ein Schirm lässt sich natürlich auch öffnen, wen man auf dem Pferd sitzt!

Zara's Legolas

Das Pferd ist aufmerksam, aber gelassen und in keinster Weise ängstlich! Und "aufmerksam" wollen wir ja durchaus haben, es macht ja schließlich keinen Spaß auf einer Tranfunzel zu hocken! Zwinkernd

Zara's Legolas

Auch hier wieder: In keinster Weise ängstlich, sondern aufmerksam, gelassen und interessiert!

Gassur und Zara's Legolas

Man beachte die entspannte Ohrhaltung, den gelassen gesenkten Kopf und den geschonten Hinterhuf. Hier ist keine versteckte Spannigkeit erkennbar, sondern diese Gelassenheit ist echt.

Gassur und Zara's Legolas

Beginnt man mit seinem Pferd den Schirm zu üben, dann sollte man auch hier (wie immer) auf Nummer sicher gehen. Ein Schirm hat oben eine große Spitze und an den Enden viele kleine. Ein Pferd das Dinge nicht kennt, die über seinen Kopf gehalten werden, und sich davor erschreckt, reißt schnell abrupt den Kopf hoch. Wenn man nicht aufpasst, kann schnell eine Spitze gefährlich in Augennähe geraten, das kann im Sinne des Wortes ins Auge gehen! Auch hier gilt daher, das Pferd langsam und vorsichtig mit dem Schirm vertraut zu machen.


Powered By Website Baker Web-Design und Hosting durch micoss.de

This page was last modified on 18/01/2015 from Sabine Brockamp