Offenstall.de

Links zum Thema Natural Horsemanship

Wir haben bereits erwähnt, dass wir keine Lehrer/Trainer empfehlen können und wollen, weil die Ansprüche der Menschen zu verschieden sind. Wir können allerdings sagen, mit welchen Personen wir gut zurechtgekommen sind und die uns etwas gebracht haben. Hier sind also ein paar:

 

Steve Halfpenny:

Ich hatte die glückliche Gelegenheit, ein paar wenige Wochen bei Steve auf seinem Anwesen in Australien verbringen zu dürfen. Ich habe dort enorm viel über Natural Horsemanship im speziellen und Pferde im allgemeinen gelernt. Um Steve zu erleben muss man zum Glück aber nicht gleich nach Australien reisen. Er und seine Frau Irena sind im Sommer regelmäßig in Europa unterwegs und geben Kurse.

http://www.silversand.com.au/

http://www.stevehalfpenny.com/

 

Reiner Schelbert:

Reiner kenne ich schon seit vielen Jahren. Er hat mir damals dann auch mein Pferd Gassur angeritten, hierzu war das Pferd ein paar Wochen bei ihm zum Training. Reiner's alte Homepage (http://www.softandsaveriding.de/) scheint wohl nicht mehr aktiv zu sein. Seine Lebensgefährtin hat aber eine Homepage und gibt ebenfalls Unterricht in Richtung Natural Horsemanship: http://www.einfach-westernreiten.de/index.html.

 

Markus Schönhoff:

Markus habe ich über Kurse von Steve bei uns in der Nähe kennengelernt. Markus gibt Horsemanship-Kurse in Deutschland und hat viele Jahre Erfahrung mit Pferden. Aber er blickt auch durchaus über den sprichwörtlichen Tellerrand, so hat er ebenfalls großes Interesse an der Art, welche Ansätze die klassische Reitkunst verfolgt. Auf diese Weise entsteht ein individuell angepasster Blend der Reitweise und es belegt in der Praxis was ich zu Beginn der Horsemanship-Sektion auch geschrieben habe: Man kann, darf - und soll sich vielleicht sogar - das Beste aus allen Reitweisen zusammensuchen.

https://schoenhoff-horsemanship.jimdo.com/

 

Kurt Blickensdörfer:

Kurt habe ich bei meinem Aufenthalt in Australien als einen der anwesenden Instruktoren von Steve kennengelernt. Später dann habe ich Kurt immer mal wieder auf Kursen in Deutschland getroffen und bei dieser Gelegenheit natürlich auch etwas von ihm gelernt.

 

 

Judith Maus:

Judith war einer meiner ersten Kontakte in Sachen Natural Horsemanship, die Initialzündung sozusagen. Auch wenn sich bei Judith viel verändert hat, so ist eines doch geblieben: Ihr Talent und ihre Liebe zu Pferden und Natural Horsemanship. Judith gibt Kurse und Unterricht in ganz Deutschland.

http://www.judith-mauss.de/

Judith's Webseite ist aus mir nicht bekannten Gründen allerdings gerade offline (Januar 2014).

 

 

Theresa Sandin:

Theresa kenne ich nicht persönlich, aber sie hat eine sehr gute Webseite (nur auf englisch), auf der man viele Hintergrundinformationen über gute Reiterei bekommt. Die Seite hat auch viele Themenpunkte, die aus anatomischer Sicht beleuchtet und sehr gut erklärt werden. Theresa hat ansonsten gar nichts mit Natural Horsemanship zu tun, sondern ist klassisch orientiert. Aber genau das macht den Wert dieser Seite in Bezug auf Horsemanship aus. Denn wenn man auf ihr stöbert, dann wird man viele Parallelen zum Natural Horsemanship finden. Wie ich an anderer Stelle schon schrieb: Es ist eigentlich immer die genau gleiche Kiste, nur aus einer anderen Perspektive betrachtet.

http://www.sustainabledressage.net/


Powered By Website Baker Web-Design und Hosting durch micoss.de

This page was last modified on 09/01/2017 from Sabine Brockamp